shabbyupcycling

Alte Dinge zu neuem Leben erwecken
 
 

Wandkranz - aus Stoffresten selbst gebastelt

Heute geht es weiter mit der Besichtigung meines Treppenhauses.

Ihr seht hier einen selbstgebastelten Wandkranz aus Stoffresten.


Dazu braucht man einen Styroporkranz (gibt es für wenig Geld in jedem Baumarkt), Durchmesser 30 cm, und ein paar Hundert kleine Stoffquadrate, 5 x 5 cm, die man am besten aus Baumwollstoffresten  reißen oder schneiden kann.

Ich nehme dazu alte Herrenhemden, die durch solches Upcycling zu einem neuen Wirkungskreis gelangen.

Längere Stoffstreifen, die man zunächst ein paar Mal um sich selbst dreht, wickelt man dann zu rosenartigen Stoffblumen auf, indem man sie alle paar Zentimeter mit Heißkleber fixiert.

Diese bilden mit Knöpfen oder Perlen entsprechend veredelt den Hauptschmuck für den Kranz. 

Nun klebt man sie in Gruppen oder auch einzeln als erstes auf den Kranz und drückt anschließend Stoffquadrat für Stoffquadrat eng beieinander mit einer stumpfen Schere oder Häkelnadel in den verbleibenden Styroporkranz.

 

 


Je mehr Stoffreste (alte Hemden oder Blusen) man hat, um so variabler kann man mit den Farben spielen und wunderschöne Exemplare herstellen, wie euch die folgenden Beispiele zeigen.


Mein Türkranz an der Haustüre


Ein Wandkranz in der Ferienwohnung (die man übrigens mieten kann)

 

Ein Kranz nur in Weiß ist natürlich das absolute Shabby-Highlight.

Sollte jemand Lust haben, einen solchen Kranz nachzubasteln, nur zu - ich wünsche viel Spaß und Erfolg dabei.

 

 

 

17.7.15 23:13

Letzte Einträge: Frohe Ostern, Neues Glasmosaik, Neuer Bezug für Sonnenschirm, Nachtrag zum Sonnenschirm, Windspiel , Windspiel Nr. 2

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen